Zum Inhalt springen

Turntalentschule des TV Wetzgau macht Home-Training

Da, wo sonst täglich von 14 Uhr bis 20 Uhr rund 60 Turnerinnen und Turner der Talentschule und der Jugendturner ihrem Training nachgehen, herrscht seit einiger Zeit eine fast gespenstische Stille.

Fast 5 Wochen ist es nun her, dass sich die Trainer um Paul Schneider im Leistungszentrum der Turner im Unipark getroffen haben und schweren Herzens beschließen mussten, dass bis auf weiteres kein Training mehr in der Halle stattfinden kann. Damit wurde umgesetzt, was ein paar Tage später vom Land

Baden-Württemberg verordnet wurde.

Wer sich etwas im Gerätturnen auskennt, der weiß, dass dies eine der trainingsintensivsten Sportarten ist. Unsere Turnerinnen und Turner haben in der Regel ein wöchentliches Pensum von 2 Trainingseinheiten bei den Kleinsten bis hin zu 5 x Training pro Woche.

Dass es nicht einfach bzw. eigentlich schwer bis gar nicht möglich sein würde seinen Leistungsstand ohne Training an den entsprechenden Geräten zu halten, war den Trainern bei dieser Entscheidung klar. Viele waren doch bereits in der Wettkampfsaison bzw. standen kurz vor Wettkämpfen und waren dementsprechend gut drauf.

Momentan werden die rund 150 Turnerinnen und Turner der Talentschule und der Ligamannschaften von ihren Trainerinnen und Trainern mit Übungen für zu Hause versorgt. Dies geht von Kontakten über WhatsApp-Gruppen über Skype-Treffen bis hin zu gemeinsamen Training per Video-Konferenz.

Alle hoffen, dass das Training in der Halle an den Geräten bald wieder losgehen kann und halten sich so gut als möglich daheim fit.

Wie einfallsreich unsere TV Wetzgau Athleten dabei sind, ist auf unserer Foto-Collage zu sehen.